Künstler-Vita

 

 

Elke Schäffer-Lürssen

 

1967 in München geboren, entdeckt Elke Schäffer-Lürssen frühzeitig ihre Leidenschaft für die Kunst, der sie seither als fester Bestandteil ihres Lebens begleitet.
Insbesondere Studienaufenthalte in Frankreich und U.S.A halfen ihr bei ihrem autodidaktischen Studium, Ihren Stil zu finden. Durch die Aneignung zahlreicher Maltechniken, sowohl in Acryl als auch Öl, versteht sie es virtuos kontrastreiche Farbkompositionen zu schaffen.

 

Geprägt sind ihre Arbeiten durch Optimismus und Vitalität, die aufgrund der kräftig leuchtenden Farben und klaren Linien direkt auf den Rezipienten übergehen. Sie beherrscht auch die stillen Töne, feinste Lasurschichten und dezent eingesetzte Farben verraten ein beeindruckendes Gespür für die Umsetzung von weniger plakativer Motiven.

 

In der Avantgarde und Realistischen Kunst fühlt sie sich mit Ihrer Phantasie und Kreativität sehr wohl und entdeckte so ihr künstlerisches Zuhause. Ihre Mission ist, dem Betrachter zu erlauben, in seine eigene Phantasie einzutauchen dabei die Freiheit des Gedankens und des Ausdruckes durch seine eigene Deutung auszuüben.

 

Seit über 25 Jahren hat die Künstlerin durch zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland auf sich aufmerksam gemacht, so dass heute bereits zahlreiche Kunstliebhaber stolze Besitzer ihrer Arbeiten sind.


Kurzvita

1980 – 2005: Autodidaktisches Studium der Acryl- und Ölmalerei
2005 – 2015: Intensivierung und Weiterentwicklung ihrer Ausrichtung, Studienaufenthalte in Frankreich und U.S.A.
seit 2002: regelmäßige Ausstellungen im In- und Ausland

 

Ausstellungen
2001:  Galerie Weindl, Monte Carlo
2002:  Galerie Schäffer, Hamburg
2003:  Tribeca, USA
           Frame of Mind, USA
           Bob Sapan´s Design Center, USA
           Leiser Collection, USA
           Richmond Hotel, USA
2004:  Serious Studios, USA
           Art in the Tropics, USA
           Missura, USA
2005:  Leiser Collection, USA
           ligne roset, Coral Gables, USA
2008:  K Galerie, München
2010:  SBK, München
2019:  HUB, München

 

seit 2013:  regelmäßige Teilnahme an Gruppenausstellungen im Kunstverein Ottobrunn